"Bildung ist, was übrigbleibt, nachdem man vergessen hat, was man in der Schule gelernt hat" - Albert Einstein

42 SCHALTELEMENTE

Das BACSA-Bewusstseinsmodell basiert auf einer Doktorarbeit, die am Institut für Theoretische Psychologie Bamberg vom Leibniz-Preisträger Prof. Dietrich Dörner betreut wurde, einem Experten für Künstliche Intelligenz. Es ging in dieser Arbeit von Stefanie Voigt um die die psychologischen und mentalitätsgeschichtlichen Strukturen von ästhetischer Wahrnehmung. Die akademische Version des Textes steht online und es gibt eine populärwissenschaftliche Buchfassung.

EIN KOGNITIVER GENERALSCHLÜSSEL

Das Modell funktioniert universal und unabhängig von jeweiligen Fachjargons, Einzelgeschmäckern oder Epochen. Das erleichtert es, im Dickicht verschiedener Weltbilder Strukturen zu erkennen, kulturwissenschaftliche Hintergründe zu verstehen und die Dynamik, Chancen und Risiken des Systems Bewusstsein im Alltag, in Bildung und Wirtschaft besser und schneller abschätzen zu können.

WISSENSCHAFTS-ESPERANTO FUER ALLROUNDER

Die Art der Beschreibung ermöglicht Antworten auf schillernde Fragen: Wie werden Geschäftsberichte ästhetisch optimiert? Was treibt Jugendliche zu selbstverletzendem Verhalten? Warum gab es in archaischen Gesellschaften grausame Initiationsriten zur Anerkennung als Erwachsener und warum wäre demnach die heutige Gesellschaft ein Kindergarten  – und was kann man heutzutage noch denken und tun, was nicht schon tausendmal gedacht und getan worden wäre...

ANWENDUNGSBEZOGENES ORIENTIERUNGSWISSEN

Für die Kurse wurden die Begleittexte des Modells mit verschiedenen Kompetenzträgern aufbereitet wie zum Beispiel mit Ansprechpartnern aus der Wirtschaft für die Kurse in Breitband-HR oder Philosophieprofessoren für die Kapitel zur Wertorientierung – für Grundlagen-Intensivkurse auf Höhe der Zeit und eine schnelle Vermittlung der Landkarte menschlichen Denkens. Denn die Welt wartet nicht, bis alle alles fertig studiert haben.

 

Wenn ich Unternehmensgründern etwas empfehlen soll, dann würde ich ihnen raten: Macht das Gegenteil von dem, was euch geraten wird.

James Dyson, Designer und Erfinder beutelloser Staubsauger